Minipokal ging an SV Eintracht Rostock

Nach den vielen Minispielfesten im BHV Nord war es endlich soweit, dass die Minis in einem Turnier, dem Minipokal, ihre schon guten Leistungen zeigen konnten.

Es traten7 Minivertretungen an, die aus den Vereinen Bad Doberaner SV, SV Warnemünde, HC Empor Rostock, Schwaaner SV, SV Eintracht Rostock, SV Pädagogik Rostock und dem Rostocker HC kamen. Leider mussten die Minis aus Barth krankheitsbedingt absagen. Mädchen und Jungen spielten nicht nur gemeinsam in einer Mannschaft, sondern auch gegen die anderen Minis. Es war schon gut zu sehen, dass sich die Mädchen nicht alles von den Jungs gefallen lassen haben. Auf zwei Spielfeldern und in zwei Staffeln wurde der Minipokal ausgespielt, so dass es am Ende ein echtes Finale gab. Da spielten die Minis vom HC Empor Rostock gegen die Minis des SV Eintracht Rostock in einem spannenden Finale gegeneinander. Fast jedes Kind hatte seinen eigenen Fan, denn viele Eltern umsäumten das Spielfeld und fieberten mit. Das knappe Finalspiel ging dann an die Minis des SV Eintracht Rostock, die zum Minipokalsieger gekrönt wurden. Am Ende gab es eine würdige Ehrung aller Minis, wo jedes Kind eine eigene Medaille umgehängt bekam. Mit einem Gesamtfoto aller Minis und Trainer endete der Minipokal 2019. Durch die tatkräftige Unterstützung von vielen Ehrenamtlichen, den Schiedsrichtern und allen Eltern hatten die Minis des BHV Nord wieder einmal ganz viel Spaß an diesem Tag.