Zum Auftakt gleich ein Spitzentreffen

BHV – Meisterschaftsspiele 2019/2020 der Männer und Frauen

ROSTOCK.     Die Fans der Handballmänner im Bezirksverband Nord müssen sich in der Meisterschaft an neue Nummerierungen der Mannschaften beim HC Empor Rostock und beim SV Warnemünde gewönnen. Entsprechend der Reihenfolge im jeweiligen Verein haben die Männervertretungen eine neue „Platzziffer“. So kommt es zum Auftakt am Sonntag ab 9.00 Uhr in der Sporthalle Gerüstbauerring in Groß Klein mit der Bezirksliga-Begegnungen SV Warnemünde III gegen HC Empor Rostock II gleich zum Spitzenspiel. Warnemündes drittes Team ist der Vizemeister aus der vergangenen Saison und jetzt unter Trainer Christian Stampke verjüngt am Start. Hinter Empor II verbirgt sich unter Trainer Klaus-Dieter Wiegratz niemand anders als der mehrfache Bezirksmeister und Pokalsieger. Auch in der Serie 2018/2019 holten die „Oldies“ der Rostocker das Doubel.

Die drei Frauenmannschaften aus dem BHV Nord beteiligen sich am Spielbetrieb in der West-Bezirksliga. Am Sonnabend muss hier die SG Motor Neptun Rostock zum Lokalderby beim Ribnitzer HV. Anwurf dafür ist um 15.30 Uhr in der Sporthalle am Mühlenberg der Boddenstadt. Die Frauen des SV Warnemünde II erwarten dann am Sonntag ab 11.00 Uhr im Gerüstbauerring noch die Vertretung vom Güstrower HV.

Text: Klaus-Peter Kudruhs