Mix-Teams und Minis starten beim Warnemünde-Cup

Auch beim Warnemünde-Cup 2019 warten wieder strahlende Pokale auf die Sieger der insgesamt 20 Turniere.

Auch beim Warnemünde-Cup 2019 warten wieder strahlende Pokale auf die Sieger der insgesamt 20 Turniere.

35. Warne-münde-Cup im Handball und 70 Jahre Handball SV Warnemünde

WARNEMÜNDE.     Nach entsprechend gründlicher Vorbereitung werden am Wochenende die ersten beiden von insgesamt 20 Turnieren des Warnemünde-Cups 2019 im Handball ausgetragen. „Nach dem Abschluss der Meisterschafts- und Pokalspiele trudelt die Saison 2018/2019 auch bei uns mehr oder weniger aus. Aber der Pflicht folgt bei uns mit den Turnieren des Warnemünde-Cups ja immer noch die Kür. Bis zu den Sommerferien sind dafür vier Wochenenden vorgesehen“, informierte die SVW-Handballchefin Britta Dombrowski im unmittelbaren Vorfeld der 35. Auflage dieser Veranstaltung, die auch ganz im Zeichen des 70. Gründungstages des größten Sportvereins im Ostseebad steht. Bis zum 29. Juni werden von den Minis bis zu den Oldies zwölf neue Cup-Gewinner ausgespielt. Dazu haben fast 100 Teams ihre Teilnahme angesagt.

Am Sonnabend startet als erster Wettbewerb das Mix-Turnier. Ab 10.00 Uhr ist dafür die Sporthalle Gerüstbauerring in Groß Klein der Austragungsort. Jeweils fünf Teams der Frauen und fünf der Männer sind dabei am Start. Sie werden einander zugelost und die Spielausgänge als ein Ergebnis für das Mix-Team gewertet. Neben dem durchaus ersthaften sportlichen Teil geht es auch um Spaß, Freude und Teamgeist unter den Handballer. Dazu trägt jede Vertretung mit entsprechenden „Einlagen“, die in diesem Jahr vorwiegend mit dem Vereinsjubiläum des SVW zusammenhängen sollten. Am Abend wird im „Nordlicht“ Lichtenhagen das beste Mix-Team traditionell mit den „Silberpötten“ geehrt, jeweils für die Frauen und Männer getrennt.

Am Sonntag machen ab 10.00 Uhr im Gerüstbauerring die Handball-Minis aus sechs Vereinen mit ihrem Turnier zum Cup 2019 gleich weiter. Die Jüngsten zeigen zumeist bei großer Kulisse, was sie schon alles so drauf haben. Bis gegen 14.00 Uhr steht neben Handball noch einiges mehr auf dem Programm. Als Belohnung warten auf alle Teilnehmer Medaillen, Urkunden und kleine Preise. Alle Mannschften erhalten je nach der Endplatzierung unterschiedlich große Pokale.

Von Klaus-Peter Kudruhs
Foto: SVW/Andreas Bach.