Noch mehr Schlagkraft: Empor Rostock vergrößert seinen Vorstand

Drittligameister beruft Dr. Christina Wigger und Christoph Krause in erweiterten Vorstand / Auch weitere Personalfragen für Saison 2019/20 geklärt

Zur neuen Saison vergrößert der HC Empor Rostock seinen Vorstand um zwei auf nun sieben Personen. Christina Wigger für Kooperationen und Christoph Krause für Marketing werden ab sofort die gestiegene Aufgabenfülle im Verein zu bewältigen helfen. „Wir sind sehr froh um diese zusätzlichen Kräfte und Kompetenzen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Tobias Woitendorf. „Mit noch größerer personeller Schlagkraft wollen wir den Ende des vergangenen Jahres eingeschlagenen Weg fortsetzen. Christina Wigger und Christoph Krause haben bereits in den letzten Monaten im Hintergrund für den Verein gewirkt. Schön, dass sie sich nun mit einer festen Funktion ehrenamtlich im erweiterten Vorstand engagieren.“

Dr. Christina Wigger ist im Controlling der Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH (RVV) tätig. Die 33-Jährige wird sich im sportlichen Ehrenamt vor allem darum bemühen, die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Verbänden in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus sowie mit Schulen und Kindertagesstätten zu stärken. Der HC Empor hat einige Grundlagen dafür in den vergangenen Monaten gelegt. „Ich freue mich, gemeinsam mit Vorstand und Geschäftsführung die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Monate fortzusetzen und dem Handball in Rostock, angefangen bei den Jüngsten, wieder zur echten Präsenz in Rostock zu verhelfen. Es gibt eine Reihe von Feldern der Zusammenarbeit, die wir ausbauen wollen.“

Christoph Krause brachte 2017 mit dem DOCK INN Warnemünde zusammen mit seiner Geschäftspartnerin ein eigenes Hotelkonzept auf den Markt, das unter anderem mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet wurde. Bei Empor zeichnet er zukünftig in Abstimmung mit Andreas Meyer (Vorstand Sponsoring) für die Marketing-Aktivitäten des Vereins verantwortlich. Unter anderem sollen die Imagekampagne fortgeführt, die Website aktualisiert, die Bildsprache modernisiert und die Kommunikation des Vereins vereinheitlicht werden. „Mich begeistert neben der tollen Mannschaft vor allem die spürbare Aufbruchstimmung im Verein. Ich freue mich daher sehr, an diesem tollen Weg weiter mitarbeiten zu können“, so der 36-jährige Rostocker, der in der vergangenen Saison bereits die Handball-Shows in der Stadthalle mitgestaltet hat.

Mit den beiden Neuzugängen wirken nunmehr sieben Personen im Vorstand des Drittligameisters und aktuell erfolgreichsten Handballvereins in Mecklenburg-Vorpommern. Dies sind:

  • Tobias Woitendorf (Vorsitzender),
  • Silvio Rose (Finanzen),
  • Andreas Meyer (Sponsoring) und
  • Heiko Schütze (Nachwuchs),

sowie im erweiterten Vorstand

  • Chef-Trainer Till Wiechers (Sport),
  • Dr. Christina Wigger (Kooperationen) und
  • Christoph Krause (Marketing).

Zum 1. August nimmt überdies die neue Verbandsnachwuchstrainerin Karleen Hartmann ihre Arbeit als Vollzeitkraft auf. Eine halbe Stelle als Kinderkoordinator füllt künftig Felix Mehrkens aus der 1. Männermannschaft aus. Ehrenamtlich als Spieltagsorganisator für den Nachwuchs konnte zudem das frühere Vorstandsmitglied Thomas Witte gewonnen werden. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Geschäftsstelle wird Juniorennationalspieler Jaris Tobeler absolvieren. Bereits seit einigen Wochen wirken in hauptamtlicher Funktion Jugendkoordinator Tristan Staat sowie Vereinskoordinatorin Heike Möller. Besetzt sind darüber hinaus auch die Trainer-, Co-Trainer- und Betreuer-Stellen aller Mannschaften. Somit sind neben der Männermannschaft die Personalplanungen des Gesamtvereins im Hinblick auf die Saison 2019/20 vorläufig abgeschlossen.