Historie des KHB

Der Kreishandballbund Rostock e.V. wurde am 1.März 1992 als Rechtsnachfolger des KFA Handball Rostock gegründet. Gründungsmitglieder waren: Klaus-Peter Alm, Elke Wilkens, Gerhard Schumacher, Volker Schnepel, Karl Ludwig Ehlers, Dr. Matthias Markert und Andreas Reinhardt. Der KHB Rostock richtet Kreismeisterschaften und Kreispokalrunden in allen Altersklassen aus und hat derzeit 13 Vereine Rostocks und Umgebung mit rund 1400 Aktiven als Mitglied. Im Jahre 1997 wurde zwischenzeitlich mit 2100 Mitgliedern die höchste Mitgliederzahl erreicht. Der Mitgliederrückgang ist bedingt durch demografische und politische Bedingungen.

Durchschnittlich spielen ca. 110 Mannschaften, davon 70 Nachwuchsteams, im Verantwortungsbereich des KHB Rostock, dessen Partner die Nachbarkreisverbände Ostvorpommern, Wismar und Güstrow sind.

Aus den Turnieren um den Hanseatenpokal gingen die Auswahlteams des KHB Rostock bei zehn Teilnahmen sechs Mal als Sieger hervor. Der Hanseatenpokal ist ein Turnier der weiblichen und männlichen B-Jugend der Hansestädte und wird in jedem Jahr ausgespielt. Außerdem konnten die Nachwuchs-Auswahlmannschaften bei Landesjugendspielen 14 Siege erringen. Rostock stellt die meisten Nachwuchskader für Landesauswahlmannschaften.

Seit 1995 richtet der KHB Rostock die Beachhandballtage am Strand von Warnemünde aus. Bis zu 80 Mannschaften nehmen jedes Jahr daran teil.

Termine

Verbandstag HVMV

23 Juni 2018

TBA





24. Rostocker Beach-Handball-Tage 2018

07 - 08 Juli 2018

TBA





Aktuelle Informationen

 

Hier gibt es weitere Veranstaltungshinweise zu den Rostocker Beach-Handball-Tagen. 

 

 

 

 

Die Spielregeln 2018 gibt es hier

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok